1000 % Aktien

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.06.04 19:44
eröffnet am: 30.06.04 19:11 von: Happydepot Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 30.06.04 19:44 von: leobmw Leser gesamt: 293
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

30.06.04 19:11

9279 Postings, 6218 Tage Happydepot1000 % Aktien

So finden Sie 1.000%-Aktien

So finden Sie 1.000%-Aktien
Die Suche nach potentiellen Verzehnfachungskandidaten ist zwar ein mühsames Unterfangen. Der Lohn für die investierte Zeit ist im Erfolgsfalle allerdings nicht zu verachten. Damit Ihnen die Suche etwas leichter fällt, haben wir ein paar Recherchetipps für Sie zusammengestellt:
Marktkapitalisierung
Die Wahrscheinlichkeit dafür, daß ein schwergewichtiger Titel wie Microsoft (Börsenwert über 280 Millarden US-Dollar) plötzlich zum Kurssprint ansetzt, ist relativ gering. Sie sollten Ihre Suche also auf Werte mit kleiner bis mittlerer Marktkapitalisierung beschränken.
Wachstumspotential
Oft werden gerade kleine und hochprofitable Unternehmen mit niedriger Bewertung als die Kursraketen von morgen gehandelt. Doch Profitabilität und niedrige Bewertung reichen als Tugenden für einen Kursgewinner nicht aus. Um künftige Kursfeuerwerke zu rechtfertigen braucht das Unternehmen kräftige Umsatz- oder Gewinnzuwächse. Das traditionsreiche Handelsunternehmen mit einem KGV von 10, einer satten Divedendenrendite und konverativer Unternehmensstrategie ist also nicht der richtige Kandidat für ein 1000% Depot.

Zukunftsbranchen
Besonders häufig wird man auf der Suche nach potentiellen Kursvervielfachern im Bereich der neuen Technologien fündig. Hier ist der Kuchen noch zu verteilen und mit ein wenig Glück, kann man den Gewinner im künftigen Kampf um Marktanteile noch günstig einkaufen. Beispiele für solche Branchen sind beispielsweise Biotechnologie, Nanotechnologie, Raumfahrt und die Informationstechnologie.

Zahlenwerk
Interessant sind vor allem Unternehmen, die noch am Anfang ihrer Story stehen. Wenn man auf die Suche nach hochspekulativen Investments geht, ist es daher nicht sinnvoll, in erste Linie auf Gewinne und Umsätze zu schauen.

Unternehmen wie Yahoo, Amazon, Ebay und Nokia waren vor allem zu dem Zeitpunkt interessant, als sie noch keine Gewinne erwirtschaftet haben. Gerade bei Biotechnologieunternehmen gewinnt derjenige, der vor dem finanziellen Durchbruch und der Medikamentenzulassung einsteigt.

So beurteilen Sie Foren-Tipps richtig

Traderforen können - wenn man sie mit der nötigen Vorsicht benutzt - ein guter Helfer auf der Suche nach hochspekulativen Anlagen sein. Die oft mehreren tausend Mitglieder eines Forum spüren Aktien auf, die überhaupt nicht im Fokus der Mainstream Finanzszene stehen. Ein Geben und Nehmen sorgt dafür, daß sich der Rechercheaufwand des Einzelnen deutlich reduzieren läßt.

Wenn man nicht auf jeden wilden Tipp hereinfallen will, ist es sinnvoll sich ein paar Richtlinien für die Nutzung von Foren aufzustellen. Gerade in der Hitze des verbalen Gefechts - die Suche nach potentielle Kursraketen ist nunmal auch eine emotionale Herausforderung - ist die Gefahr voreilig zu investieren einfach zu hoch.

Der Tippgeber
Stellen Sie den Tippgeber auf den Prüfstand. Schauen Sie nach, wie lange er schon im Forum registriert ist und welchen Ruf er unter den anderen Forenteilnehmern genießt. Dazu müssen Sie nicht zum Agenten avancieren. Die meisten Foren zeigen das Registrierungsdatum im Mitgliederprofil, und die Haltung der anderen Mitglieder können Sie an den Antworten auf bereits veröffentlichte Tipps ablesen. Nutzen Sie auch ruhig die Forensuche, um nach weit zurückliegenden Beiträgen des Tippgebers zu suchen und zu prüfen, ob sich seine Prognosen bewahrheitet haben. Eine Garantie ist das nicht - aber in jedem Falle besser als im "Blindflug" sein Geld den "Phantasien" eines Börsenneulings anzuvertrauen.

Der Tipp
Stellen Sie jeden Tipp mit eigenen Mitteln auf die Probe. Prüfen Sie einzelne Angaben aus den oft euphorischen Empfehlungstexten selbst nach. Ein KGV beispielsweise können Sie im Freenet Finanzportal innerhalb von Sekunden nachschauen und damit so manchen "Dampfplauderer" entlarven. Ebenfalls im Finanzbereich von Freenet finden Sie eine Auflistung vergangener Analysteneinschätzungen zu jedem Wert. Nutzen Sie dieses wertvolle Werkzeug, um eine Zweit- oder Dritteinschätzung einzuholen. Wir alle wissen, daß die Finanzanalysten öfter falsch als richtig liegen. Dennoch enthalten die Einschätzungen oft wichtige Fakten, die der hitzige Tippgeber aus dem Forum vielleicht großzügig unter den Tisch fallen ließ.

Es ist Ihr Geld
Lassen Sie sich auf keinen Fall von der Stimmung in Foren anstecken. Es gibt Foren, die mit versammlter Mannschaft monatelang Werten hinterhergetrampelt sind, die von einem Kurssturz zum anderen getaumelt sind. Dafür wurden natürlich immer wieder die passenden Gründe nachgeliefert, die von "kurzfristigen Verzögerungen" im Erfolgkurs bis zu handfesten Verschwörungstheorien reichten. "Aber schon nächste Woche startet die Kursrakete", so lautet oft die einhellige Meinung der Community in solchen Fällen. Traden Sie nur, was Sie sehen! Ein Wert der ständig fällt, ist Ihr Geld nicht wert. Selbst wenn Sie an das Unternehmen glauben, sollten Sie sich fragen, was Sie zu verlieren haben, wenn Sie eine Stabilisierung oder den Ansatz einer Erholung abwarten?

Welche Aktien 1.000% schaffen könnten

Depomed Inc.
ISIN: US2499081048 (WKN: 911061)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Depotmed hat sich darauf spezialisiert, existierende Medikamente zu verbessern. Vor allem die zahlreichen Nebenwirkungen vieler Medikamente stehen im Visier der Forscher. Eine verbesserte Aufnahme sorgt dafür, daß die Dosen deutlich reduziert werden können. Derzeit heiß diskutiert wird die Entwicklung einer verbesserten Version von Ciprofloxacin. Ciprofloxacin ist eines der meistverordneten Antibiotika in den Vereinigten Staaten und sorgte 2002 für einen Jahresumsatz von 1.5 Millarden US-Dollar. Mit dem Auslaufen des Patentschutzes im Jahr 2003 war die rechtliche Basis für die Depomed-Entwicklung gelegt. Das laut Depomed einzige Konkurrenzprodukt "Cipro XR" - eine ebenfalls verbesserte Version - hat in klinischen Studien nicht die geplanten Nebenwirkungsverringerungen erreicht.

Fazit: Es dürfte schnell klar werden, was mit der Aktie eines kleinen Unternehmens wie Depomed (Marktkapitalisierung 150 Mio. US-Dollar) passsiert, wenn es mit einem verbesserten Medikament einen Millardenmarkt erschließt. Dieser Chance stehen die Unsicherheiten eines kleinen Forschungsunternehmens mit jahrelangen, umsatzlosen Medikamentenentwicklungszyklen gegenüber. Niemand kann im Voraus prognostizieren, ob ein neu entwickeltes Medikament die gewünschten Wirkungen erzielt.

Providential Holdings Inc.
ISIN: US7439231041 (WKN: 935160)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Heiß diskutiert sind die Aktien der Beteiligungsgesellschaft Providential. Das Unternehmen verfügt über ein breitgestreutes Portfolio im Bereich der neuen Technologien und Finanzen. Wasser auf die Mühlen der Forenspekulanten gab eine Analyse der Anlegerzeitschrift "Swiss Financial Report", die dem Titel bei einem Kurs von 0.20 EUR ein Kursziel von 2.00 EUR prognostizierte - satte 1000 Prozent. Auch "First Berlin" trauen dem Wert mit einem Strong Buy einiges zu.

Aber es gibt auch andere Stimmen. Asia Economy beispielsweise hat den Wert auf "Strong Sell" gesetzt. Dem Wert des Beteiligungsportfolios von 0.07 EUR pro Aktie stehen Verbindlichkeiten in gleicher Höhe gegenüber, was einen rechnerischen Wert von "0" ausmache.

Fazit: Beteiligungsgesellschaften sind schwer einzuschätzen. Das zeigen auch die gegensätzlichen Meinungen der Analysten. Es handelt sich um einen hochriskanten Zock mit hohem Totalverlustrisiko. Wer einen Zock wagen will, sollte ein Stop Buy Limit legen oder bei einem eventuellen Ausbruch antizyklisch einsteigen. Alles andere ist "russisches Roulette".

Accelr8 Technology Corp.
ISIN: US0043042003 (WKN: 904904)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Nanotechnologie ist derzeit das Thema in den Traderforen. Ein vieldiskutierter Wert dieser Branche ist Accelr8. Als Gründe für den angekündigten Kursschub findet man in den Foren kaum Greifbares. Ein lapidares "Nanotech ist halt in" würde die meisten Statements wohl treffend zusammenfassen. Einen bekannten deutschen Nanotech-Fonds scheint das Unternehmen, daß mit seinen 12 Mitarbeitern wohl auch im Größenvergleich mit anderen Unternehmen eindeutig "nano" ist, bereits überzeugt zu haben. Der Wert wird dort unter den Top Positionen gelistet.

Fazit: Das Unternehmen ist für Branchenfremde kaum greifbar. Umsätze und Gewinne des Forschungsunternehmens befinden sich noch auf Zwergennivau. Der Wert ist also nur etwas für Spekulanten, die mit einer "Black Box" leben können.

Welche Aktien 1.000% schon geschafft haben

Headwaters Inc.
ISIN: US42210P1021 (WKN: 909698)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Die Aktie von Headwaters hat es geschafft - 1.000% Kursanstieg innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums. Das Unternehmen, daß sich auf die Entwicklung von Technologien zur Veredelung von fossilen Brennstoffen spezialisiert hat, konnte mit seinem strammen Wachstumskurs die Börsianer überzeugen. "Der Mangel macht erfinderisch" könnte das Motto dieses Unternehmens lauten. So ist man beispielsweise in der Lage, aus Kohle einen flüssigen, benzinähnlichen Brennstoff herzustellen. Das Unternehmen ist mittlerweile profitabel und wächst noch immer sehr stark.

Fazit: Der Trend ist klar. Die zunehmende Knappheit an fossilen Rohstoffen zwingt zu deren effektiveren Nutzung. Die Technologien von Headwaters sorgen genau dafür. Die moderate Bewertung (KGV 13) und das attraktive Wachstumspotential machen Hoffnung auf eine erneute 1.000%-Performance. Die Aktie notiert nahe ihres absoluten Hochs - ein Ausbruch ist ein klares Kaufsignal.

Puma AG
ISIN: DE0006969603 (WKN: 696960)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Als Puma in unsere Trading-Tipps-Liste aufgenommen wurde, gab es noch Fragen wie: "Was soll ein konservativer Wert wie Puma in einem Tradingdepot?". Die Antwort war schnell gegeben: "Schau Dir den Chart an!". Puma ist eine Kursrakete. Innerhalb der letzten drei Jahre konnte der Titel stets neue Kurshochs erobern und notiert heute um ein Vielfaches höher als noch 2001. Und damit noch nicht genug - sollte es Puma gelingen, in die erste Liga der Weltmarktführer aufzusteigen, ist das der Treibsatz für einen weiteren Kursschub.

Fazit: Seit wir Puma bei 119 Euro zum ersten Mal empfohlen haben, hat sich der Wert beinahe verdoppelt. Wir halten Puma nach wie vor für sehr attraktiv und trauen dem Titel eine weitere Verdopplung zu.

Sina Corp.
ISIN: KYG814771047 (WKN: 929917)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Weit über 1.000% in weniger als 2 Jahren - das ist die Börsenbilanz von Sina Corp. Das Unternehmen betreibt das größte Internetportal für den chinesischen Markt. Wer auf die wirtschaftliche Zukunft Chinas vertraut und an den Boom des Internets glaubt, der muß Sina haben. "Sina is the one" - lautet der selbstbewußte Slogan des Unternehmens. Die Bewertung (KGV rund 22 für das nächste Jahr) ist gemessen an dreistelligen Umsatzwachstumsraten als äußerst moderat zu bezeichnen. Sina wächst derzeit so schnell, daß eine Bewertung die gestern noch überhöht erschien, heute schon durch Zahlen untermauert ist.

Fazit: Sina trauen wir es nochmal zu: 1.000% in 3 Jahren? Wir sind gespannt! Kurzfristig würden wir eine Stabilisierung abwarten und auf ein klares Signal zum Einstieg warten. Ein Übersteigen des alten Hochs könnte ein solches Signal sein. Wer die aktuelle Börsenschwäche zum Einstieg nutzen möchte, sollte sich ein klares Stop Loss Limit setzen!

Internet Capital Group
ISIN: US46059C1062 (WKN: 924843)
alle News, Charts und Analysen zur Aktie >>

Den Umkehrschluß der alten Börsenweisheit "Was hoch steigt, wird tief fallen" scheinen viele Teilnehmer von Börsenforen für sich gefunden zu haben. Anders ist es kaum zu erklären, daß ausgerechnet die Internet Capital Group immer wieder ausgegraben wird. Der Chart spricht deutliche Worte - als Internetholding hat ICG den typischen Dotcom-Hype und -absturz mitgemacht. In bilanzieller Hinsicht beweist das Unternehmen Beständigkeit - leider in negativer Hinsicht. ICG schreibt konstant hohe Verluste. Zur Ehrenrettung muß man erwähnen, daß die Cashburn-Rate in letzter Zeit deutlich gesunken ist. Was ebenfalls positiv auffällt: während noch im vergangenen Jahr Verkäufe die Insider- und institutionellen Transaktionen prägten, wird seit einigen Monaten wieder beherzt zugegriffen.

Fazit: Die Internet Capital Group ist mit Sicherheit kein Vorzeigeunternehmen der Dotcombranche. Der Reiz für Zocker besteht im stark gesunkenen Kurswert. Auf diesem niedrigen Niveau sind schnelle Kursvervielfachungen möglich. Ob ICG die nächsten Jahre überleben wird, ist allerdings mehr als fraglich - also eine typische "alles oder nichts"-Spekulation für hartgesottene Zocker.

Viel Spass

 

30.06.04 19:44

4719 Postings, 6391 Tage leobmwbohhhh

gibts es noch kein Medikament gegen diese Krankheit ?

mein Beileid hast Du !

Gruß
leo  

   Antwort einfügen - nach oben