Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3885
neuester Beitrag: 14.07.20 12:47
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 97125
neuester Beitrag: 14.07.20 12:47 von: RawStuff Leser gesamt: 15284166
davon Heute: 4335
bewertet mit 168 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3883 | 3884 | 3885 | 3885   

23.06.11 21:37
168

24603 Postings, 7009 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3883 | 3884 | 3885 | 3885   
97099 Postings ausgeblendet.

13.07.20 07:48
1

514 Postings, 2125 Tage John_RangoApps auf dem Vormarsch..

Moin zusammen..

Ich denke es kommen nun laufend mehr spannende Apps auf den Markt, die helfen werden, Kryptos immer weiter in den Mainstream zu bringen.

Gerade so ein Beispiel entdeckt: SwissBorg

Ladet euch die App mal runter und spielt damit.. gebt ihr folgenden Code ein: END4MHY
erhaltet ihr (und ich) 3‘000 punkte gratis zum daddeln.

Viel Spass und danke :-)  

13.07.20 10:00
1

7517 Postings, 3319 Tage ixurtAnalyst: Bitcoin zu Beginn einer 2.000%-Rallye?

""" Wie Digital Asset Manager Charles Edwards kommentiert, ähnelt Bitcoins Preisaktion der letzten Monate extrem der aus beiden vorangegangenen Bull-Runs.

Es gibt zwei Ähnlichkeiten: 1) Bitcoin konsolidiert sich unter einer Makro-Trendlinie, die sich bei den zyklischen Höchstständen gebildet hat, und 2) die Halbierung fand statt, als der Preis versucht hat, über die Trendlinie zu brechen.

Sollte sich die Geschichte wiederholen, wird BTC bald die Trendlinie überschreiten und dann in einen ausgewachsenen Bullenlauf ausbrechen. """

https://coincorner.ch/2020/07/13/...beginn-der-2-000-rallye-von-2017/  

13.07.20 10:05

551 Postings, 260 Tage Mr.XmenLieber Motox1982

Andere Dir nicht bekannte User sollte niemand unterschätzen.

Dein Wissen zum Bitcoin.
Erlesen?
Erabeitet auf Bitcoin Entwicklung?
Da tippe ich auf Erlesen.

Wir leben in einer moderen Zeit.
Keinem solltest Du Halbwissen unterstellen.

Bitte niemanden verachten oder etwas unterstellen.

Es wäre schön, wenn Du uns allen Dein Wissen mitteilen würdest, anstatt immer zu nur zu Prahlen was Du so  alles weist.

Ein paar Links zu Deinem Wissen was andere nicht Wissen.
#97098
Im Grunde alles alt.
Was gibt es neues, was im Internet noch nicht zum Bitcoin zu lesen ist?

https://academy.binance.com/de/blockchain/proof-of-authority-explained

https://bitcoin.org/en/full-node#what-is-a-full-node

https://www.coindesk.com/...-2-blockchain-tech-even-bigger-deal-think

https://academy.binance.com/glossary/layer-2

https://bitcoincore.org/en/releases/0.20.0/

etc.


Wer nach Wissen stebt findet es sehr einfach, wenn er danach sucht.


 

13.07.20 10:09

7517 Postings, 3319 Tage ixurtWeitere Analysten sind ebenfalls bullish

""" Der Bitcoin Kurs steht aktuell bei knapp 9.250 USD und fällt und steigt schon seit Wochen immer wieder ein paar Hundert USD.

Trotz diese Konsolidierungsphase mit geringer Volatilität gibt es fundamental gesehen sehr viele Gründe, um langfristig für die nächsten Monate und Jahre sehr bullish auf Bitcoin zu sein.

... ....

Der Hash Ribbons ist ein Indikator für den Bitcoin Kurs, der einen kurzfristigen gleitenden Durchschnitt und einen langfristigen gleitenden Durchschnitt der Hashrate verwendet.

Wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt den langfristigen gleitenden Durchschnitt überschreitet, wird dies als ein bullisches Signal angesehen.

Das Kaufsignal des Hash Ribbons Indikators für den Bitcoin Kurs passt sehr gut zur allgemeinen Erholung der BTC Hashrate nach dem Einbruch durch das Halving im Mai. """

https://coincorner.ch/2020/07/13/...lrun-ein-und-ist-jetzt-wieder-da/  

13.07.20 10:13

551 Postings, 260 Tage Mr.XmenHash Ribbons Indikator

https://cryptomonday.de/...atoren-bewegt-sich-in-richtung-kaufsignal/  

13.07.20 10:24

551 Postings, 260 Tage Mr.XmenWie Du lesen kannst besteht die Aussage

zum Hash Ribbons Indikator seit Tagen.
Bitcoin ist jedoch noch nicht ausgebrochen und wird dies wahrscheinlich 2020 vor dem Spätherbst auch nicht wirklich tun.
Sollte Bitcoin ausbrechen, müssen wir uns bei einem Aktien Crash auf einen gewaltigen Abverkauf einstellen.


 

13.07.20 10:40

7517 Postings, 3319 Tage ixurtUS-Kongresssitzung tagt am 20.Juli

Im Vorfeld veröffentlichen wichtige S&P500-Unternehmen wie Goldman Sachs Group Inc., IBM, JP Morgan & Chase sowie die Wells Fargo & Co Bank und weitere ihre Geschäftsberichte.

Da der Bitcoin zur Zeit beinahe spiegelbildlich zum S&P500 korreliert, bin ich auf die Gewinnergebnisse dieser Unternehmen gespannt!?  Ich befürchte einen Ergebnisrückgang!

Wenn ich's richtig interpretiere sind sich allerdings Republikaner und Demokraten einig, einen weiteren fiskalischen Anreiz zu geben, um die US-Wirtschaft und damit auch S&P500-Unternehmen zu unterstützen.

Die nächste Woche könnte es für den Bitcoin also wieder etwas volatiler werden...

 

13.07.20 10:42

551 Postings, 260 Tage Mr.XmenMotox1982

Pf hat Dir eine Gaming Aktie herausgesucht, da Du Ihn immer wieder anzweifelst.

Deine Gamestop
Chart
https://www.ariva.de/gamestop-aktie/chart?boerse_id=1&t=quarter

Seine Razer
Chart
https://www.ariva.de/razer-aktie/chart?t=quarter&boerse_id=131

Ich halte mich somit sehr gerne an Pf.
Auch bezüglich Bitcoin hat er immer wieder Recht.

Jetzt will ich aber nicht länger der Spielball, auf wer von Eiuch beiden den längsten hat sein.

 

13.07.20 11:06

325 Postings, 947 Tage Marty McFly 00So stelle ich mir das gerade vor


https://youtu.be/NaFWkA8I-9s

Terence=Xmen
Wildcat=Motox

 

13.07.20 11:11

1096 Postings, 970 Tage tomtom88Vorsicht: "Analysten" sind KEINE neutrale Instanz

... ich lese hier immer von den großartigen "Analysten" - dass würde ich mal mit Vorsicht geniessen, Analysten sind keine neutrale Instanz, sondern arbeiten in der Regel immer für Institutionen mit eigenen höheren Interessen.

Gerade Analysten der großen Banken argumentieren immer wieder Titel gerne hoch oder runter; ist ja auch logisch eine entsprechende Bank hat sich doch schon längst positioniert. Gutes Beispiel unter anderem waren Wirecard oder auch Xiomi, letztere wurden erst im Herbst vergangenen Jahres durch einen Analysten der "Blue Lotus" herabgestuft und notieren heute trotz Corona +50% ATH; was mich damals nicht geschreckt hatte...

Zu viele "positive Analysen", sind meist ein guter Kontra-Indikator - man kann da nur zur Vorsicht raten - erstens die Jungs wissen meist mehr, und zweitens warum sollten sie "Gutes" tun und ihren eigenen Kunden oder Arbeitgeber durch gepushte Kurse schaden???

Einige stehen mit über 100% Profit im Grünen, Covid ist eben nicht ausgestanden, die USA sind stark angeschlagen und bringen die Sache nicht unter Kontrolle - das sind Fakten.

Auch werden bei jedem Lockdown Milliarden an Kapital verbrannt - long long betrachtet spielt es natürlich nur eine untergeordnete Rolle.

Die Begriffe "Analyst" und "Experte" sind eben keine geschützten Berufsbezeichnungen - ergo freie Meinung dritter Personen....




 

13.07.20 11:54

527 Postings, 944 Tage ThunderJunkyRazer

Die Aktie, bei der Preisfuchs behauptete, er kenne ?den? Gründer des Unternehmens? xD  

13.07.20 12:07

7517 Postings, 3319 Tage ixurtdass ist schon richtig, niemand ist eine neutrale

Instanz, auch du nicht!
Denn es wird wohl kaum jemand leugnen können, dass er keine Art Eigen-Interesse hat?!

Da ich nicht short sondern seit einer kleinen gefühlten Ewigkeit Hodler bin,
habe ich halt ein ausschließliches Interesse daran, dass der Bitcoin steigt!

Dass kann bei Trader, auch hier bekannten, durchaus anders sein!

Zu viele "negative Analysen resp. Beiträge", sind meist ebenfalls ein guter Kontra-Indikator - man kann da nur zur Vorsicht raten - da stimme ich dir zu, allerdings in beide Richtungen!!!

Die Fakten zum Bitcoin sind allgemein bekannt, bis auf ein paar Wale und deren Beauftragte weiß da vermutlich niemand mehr, und zweitens überwiegen hier und in den Medien doch wohl überwiegend noch immer negative Beiträge zu Bitcoin und dass schon seit nahezu zwei Jahren!

Siehst du dir dieses Zeitfenster und die innewohnenden Analysen an, so dominieren doch vorzüglich die Negativkommentare und gebashte Bitcoin-Kurse!

Interessant finde ich übrigens, dass selbst viele Basher dem Bitcoinkurs in 2021/2022 ein großes Wachstum voraussagen.
Deren Begründung ist meiner dann allerdings ähnlich.
Sie verweisen auf gewachsene BTC- Fundamentaldaten und auf die Chart-Historie.

Hier empfehle ich denn etwas genauer hinzusehen!
So richtig parabolisch in Richtung 1000% wurde die BTC-Performance in der Vergangenheit tatsächlich erst im Folgejahr des Halvings.
Die ersten Preisanstiege mit ebenfalls mehr als 100% erfolgten allerdings schon in den ersten sechs bis sieben Monaten nach dem Halving!

Ich gehe davon aus, dass der US-Kongress am 20. Juli alles tun wird um die US-Wirtschaft und damit auch den S&P500 zu fördern!

Eigentlich "keine wirklich negativen" Vorzeichen für den Bitcoin!  

13.07.20 12:42
1

19 Postings, 36 Tage Charly007mensch leute es reicht doch langsam

möchten wir nicht alle das bitcoin zum ath und positiv in die mainstream gelangt?

#111 was ist dein problem?
habe immer sehr gern die berliner zeilen gelesen.
suchst du hier nur nach zankpartner?
für dich wohl schade, dass berliner nicht mehr schreibt.

das ganze sieht doch gut aus

 
Angehängte Grafik:
btc.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
btc.png

13.07.20 13:04
1

7517 Postings, 3319 Tage ixurt@ Fuchs #97106

Womit begründest du den Herbst?

Klar bestehen die Aussagen zum Hash Ribbons Indikator bereits seit Tagen, da bedarf es aber noch etwas mehr als ausschließliches Malen nach Zahlen, da braucht es noch einen realen fundamentalen Katalysator!
Deshalb ist der Bitcoin auch noch nicht ausgebrochen!
Wieso aber glaubst du dass er das eventuell im Spätherbst tun sollte?

Zum nachvollziehen wäre es nett,
wenn du deine,
ansonsten fundamental inhaltlosen Glaskugel-,
Ansagen ein wenig unterfüttern würdest!

Ich glaube übrigens auch nicht,
dass der Bitcoin in 2020 schon parabolisch ausbricht,
dass wird er vermutlich in Analogie zur Historie erst im kommenden Jahr...

Mit seiner (gehebelten) Korrelation zum  S&P500 und entsprechenden wirtschaftlichen Positiv-Vorgaben durch den am 20. Juli tagenden US-Kongress, könnte ich mir bis bis zum Ende des Jahres durchaus einen BTC-Preis von 25k vorstellen!

Der momentane BTC-Preis beträgt ca. 9300 USD.
Da braucht es für das Erreichen meiner Jahresendzielmarke von 25k
denn erstmal das Erreichen der Motox-Zielmarke von 14k!

Bedenken wir,
dass der BTC-Preis vor gerade erst knapp vier Monaten im März bei ca. 4400 USD lag,
dann erscheint das Motox-Ziel durchaus realistisch!

Mit der Kraft eines fundamentalen oder rahmenbedingten Katalysators sollte meine durchaus ambitionierte Jahres-End-Zielmarke aber zumindest im Bereich des möglichen liegen,
zumal die Hälfte des Jahres 2020 noch vor uns liegt!  

13.07.20 19:08
1

5479 Postings, 4376 Tage Motox1982Mr.Xmen

* Erlesen?
* Erarbeitet auf Bitcoin Entwicklung?

Die Antwort ist erarbeitet und erlesen.

ich habe 2012 "btc'em" gecoded, "btc'wallet" ist von mir und "btc'windows" war das letzte programm.

dazu musste ich den bitcoin code verstehen bzw. seit "NBitcoin" nutze ich die Bibiliothek.

wäre es nicht schlauer deinen guru zu hinterfragen?
p.s.: wir nehmen jetzt mal ganz hypothetisch an du bist nicht preisfuchs *zwinker* *zwinker*  

13.07.20 19:17
2

5479 Postings, 4376 Tage Motox1982sehe gerade

allein heute alle 3 "zusatz" nicknames von preisfuchs aktiv, na da muss es jemanden wurmen wenn man mit der ganzen Artillerie auffährt, aber wenn man immer nur Unsinn postet muss man sich wohl nicht wundern wenn man nicht mehr posten darf, selbst schuld kein mitleid ...

so bin schon wieder ruhig, da wird man ja ganz kirre, lauter doppel ID´s hier, huii :-))

 

13.07.20 21:21
1

7517 Postings, 3319 Tage ixurtInteressant, der Melde-Blockwart ist wieder aktiv

und hat meinen Beitrag #97114 gemeldet,
vermutlich wegen Unterstellung weil ich dem Fuchs geantwortet habe  

13.07.20 21:34

7517 Postings, 3319 Tage ixurtzum Hash Ribbons Indikator

Damit meine inhaltliche Aussage nicht verloren geht, habe ich meinen Beitrag vorsorglich umformuliert!

Klar bestehen die Aussagen zum Hash Ribbons Indikator bereits seit Tagen, da bedarf es aber noch etwas mehr als ausschließliches Malen nach Zahlen wie man die umstrittene TA halt auch nennt,
da braucht es zusätzlich halt auch noch ein wirklich reales Ereignis, sprich einen realen fundamentalen Katalysator!

Der fehlt aber noch und deshalb ist der Bitcoinpreis m.E. auch noch nicht ausgebrochen!

Ich glaube übrigens auch nicht,
dass der Bitcoin in 2020 schon parabolisch mit 1000% ausbricht,
dass wird er vermutlich in Analogie zur Chart-Historie erst Ende vom kommenden Jahr (2021)...

Mit seiner (gehebelten) Korrelation zum  S&P500 und entsprechenden wirtschaftlichen Positiv-Vorgaben durch den am 20. Juli tagenden US-Kongress,
könnte ich mir bis bis zum Ende des Jahres 2020vaber dennoch...
zumindest schonmal einen BTC-Preis von 25k vorstellen!

Der momentane BTC-Preis beträgt ca. 9300 USD.
Da braucht es für das Erreichen meiner Jahresendzielmarke von 25k
denn erstmal das Erreichen der Motox-Zielmarke von 14k!

Bedenken wir,
dass der BTC-Preis vor gerade erst knapp vier Monaten im März bei ca. 4400 USD lag,
dann erscheint das Motox-Ziel durchaus realistisch!

Mit der Kraft eines fundamentalen oder rahmenbedingten Katalysators sollte meine durchaus ambitionierte Jahres-End-Zielmarke aber zumindest im Bereich des möglichen liegen,
zumal die Hälfte des Jahres 2020 noch vor uns liegt!  

14.07.20 05:02

2575 Postings, 1071 Tage JackcointBitcoin war bloß Marketing

Der Bitcoin selbst sieht Müller dabei als bloßen Türöffner. "Der war mehr ein Marketing-Instrument, mit dem man die Menschen auf das Kryptozeitalter vorbereitet hat. Jeder kennt Bitcoin, jeder findet ihn toll und durch ihn wurde das Thema Kryptowährungen weltweit stadtfein."
https://www.focus.de/finanzen/boerse/...eder-zahlung_id_12205111.html  

14.07.20 09:08

551 Postings, 260 Tage Mr.XmenSagt mal, schreibt Ihr

nur noch Müll?
Zum nachvollziehen wäre es nett, wenn du Deine, ansonsten fundamental inhaltlosen Glaskugel-,
Ansagen ein wenig unterfüttern würdest!
Wieso sollte Bitcoin 2020 parabolisch mit 1000%, auf das Erreichen der Motox-Zielmarke von 14k, oder einem Erreichen der ixurt Jahresendzielmarke von 25k ausbrechen?

Begründung?

Fakt:
Angebot + Nachfrage
= Bitcoin Preis

Eine andere Berechung ist nicht möglich!

Angebot Bitcoins vorhanden, Nachfrage sinkt = Kursziel auf weiteres $ 8900 - 9600
Taucht ein- oder mehrere Wale auf, die schnell mal Geld für eine neue Yacht, ein Penthouse oder Scheidung benötigen, steht Bitcoin auch ganz schnell bei unter $ 8000.
Darauf keine Nachfrage und ein weiterer Wal verkauft auch ganz schnell unter $ 7000.

Derzeit ist die Bitcoin Nachfrage sinkend!
Dazu eine Gegenmeinung auf Fakten?

Also bitte keine fundamental inhaltlosen Glaskugel-,
Ansagen, sondern diese ein wenig unterfüttern.

Weniger Psychofilme auf Netflix und mehr Wirtschaftsinformationen hier umsetzen, dann hat dieser Thread wieder MEHRWERT.  

14.07.20 09:29

5479 Postings, 4376 Tage Motox1982Mr.xmen

Frag doch deinen Guru Mr.xmen der kann dir sicher eine fundamentale Einschätzung dazu geben ...

Du bist zu sehr pf versessen, merkt man :-)

Kursziele hat jeder andere, lerne dies zu respektieren.

 

14.07.20 10:38

2800 Postings, 2024 Tage FeodorMr.Xmen...


... du schreibst nur noch Unsinn!

Man könnte denken, der Preisfuchs steckt dahinter.    :-)  

14.07.20 11:53

10 Postings, 0 Tage AbelissaVIRT.BEST

❤️ FICK  MICH  >>>  WW­W.VIRT.BEST  

14.07.20 12:41

214 Postings, 3590 Tage RawStuffAlle Cryptos Luftblase

unglaubliche Zahlen. Wer das nicht kapiert, der tut mir leid.
Blockchain hin oder her letztendlich ists nut eine Geldumschichtungsmaschine :)

https://coinmarketcap.com/de/currencies/tether/  

14.07.20 12:47

214 Postings, 3590 Tage RawStuffHallo?

seht ihr das nicht, oder wollt ihr es nicht sehen?
https://coinmarketcap.com/de/currencies/tether/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3883 | 3884 | 3885 | 3885   
   Antwort einfügen - nach oben