Sammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 30.09.20 20:30
eröffnet am: 20.06.20 09:47 von: mrymen Anzahl Beiträge: 1231
neuester Beitrag: 30.09.20 20:30 von: Wireluck Leser gesamt: 139830
davon Heute: 207
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   

20.06.20 09:47
8

437 Postings, 3383 Tage mrymenSammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Hallo.
Ich möchte hier einen Thread einrichten, welche sich NUR um Sammelklagen um WDI befasst!
Wer ist dabei?
Wo reicht Ihr die Sammelklage ein?
Wie ist der Ablauf?
Welche Chancen seht Ihr?

Es gibt zigtausende, welche sich auf die Aussagen von Meister Braun verlassen haben.
Viele haben riesen Summen verloren!

Deshalb wäre eine Sammelklage schon sinnvoll.
Auch wenn die Chancen wohl sehr gering erscheinen!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
1205 Postings ausgeblendet.

28.09.20 17:03

7022 Postings, 1205 Tage hardylein@flaterik

wieviele Transaktionen gibst Du an?  

28.09.20 17:18

769 Postings, 3646 Tage jameslabriedie kohle

ist weich findet euch ab.braun kommt in die klapse das zaehlt  

28.09.20 17:18

769 Postings, 3646 Tage jameslabrieweg

28.09.20 17:29
1

1627 Postings, 3310 Tage Flaterik1988@Hard

ja alle :) glaub waren so 15  

28.09.20 17:42
1

4982 Postings, 5159 Tage brokerstevePetition...dringend unterschreiben....

Was ist hier los? Bitte ALLE online anschließen, dauert 1 Minute.  

28.09.20 23:43

260 Postings, 1032 Tage kid7Ich lese hier alles seit Juni

..und bis jetzt stimme ich dem Sokrates zu - "Scio me nihil scire"...

Die Zeit läuft und wie ich verstehe, alle die klagen möchten müssen mit einer Vollmacht bis zum 26.10 sich für eine Kanzlei entscheiden. Das Problem ist, dass keine von dieser Kanzleien deutlich sagen kann was mich das kostet wird und vor allem worauf (Entschädigungsschätzung) ich zählen darf. Die ganze Email Kommunikation finde ich für sehr schwach und undurchsichtig.

Mit TILP kann man eigentlich nur weiter warten weil bisher keine Schätzung kam. Dazu glaube ich, dass es sich mit denen nur wegen E&Y etwas unternehmen lohnt. Der Rest ist tricky, richtig?


Mit Mingers habe ich erst heute einen Mindestschadenersatzanspruch erhalten, der liegt bei ca. 71% was ich verloren habe. Abrechnungen dazu natürlich gibt es keine.... Noch dazu kann man lesen:
"Im nächsten Schritt klären wir die Kostentragung Ihrer Rechtschutzversicherung oder eines Prozesskostenfinanzierers. Der Prozesskostenfinanzierungsantrag ist zu Ihrer Information ebenfalls beigefügt. Wir werden erst nach der Klärung der Kostentragung tätig, so dass Ihnen keine Kosten entstehen."

Also wie ich das verstehe es ist noch nicht fest, dass bei Mingers für mich keine Kosten entstehen werden, denn ich keine Rechtschutzversicherung habe. Quatsch, oder?


Mit SdK muss man sich mit Mitgliedschaft und dementsprechend weiteren Kosten beschäftigen - für mich No-Go.



Kann jemand hier eine klare Botschaft eingeben für einen  Laie, wie ich, da ich komplett Ratlos bin was ich tun soll.....auch bzgl. Klage gegen Wirecard AG. Soll man hier überhaupt was tun, oder der Jaffe macht das ganze für sinloss?  

29.09.20 09:34

36 Postings, 152 Tage Zukunft 2020Petition deutscher Bundestag

Bitte anmelden es geht um euer Geld und Ziel  

29.09.20 10:22
1

12 Postings, 21 Tage skyla@kid7

Hi, ja genauso ist es und das ist das Problem. Ich bin auch absoluter Laie und muß permanent recherchieren, telefonieren und hin und her.

Klage gegen Wirecard AG macht keinen Sinn mehr so wie ich das verstanden habe wegen dem Insolvenzverfahren.

Gibt eine Kanzlei die zb auch gegen Braun klagt, leider ohne Prozessfinanzierer. Da ist wieder das Problem daß von anderen Organisationen im Internet gesagt wird Klage gegen Braun bringt wahrscheinlich nichts weil Hr. Jaffe vll versuchen wird dieses Geld auch der Insolvenzmasse zuzufügen, ich weiß es auch nicht.

Tilp ist zu teuer vom Insolvenzverfahren, Fragen werden bei mir nie beantwortet, so kann ich zb keine Excel Tabelle zum Schaden berechnen hinschicken und komme nicht weiter.

Bei Mingers ist es so daß die dir anbieten mitzumachen aber man muß Mandatenstammblatt und Vertrag Prozesskostenfinanzierer unterschrieben hinschicken, falls die Rechtschutzversicherung es nicht übernimmt. Soweit ich es verstanden habe, kann der Prozesskostenfinanzierer dann ja oder nein entscheiden.

Aber Kanzlei Mingers klärt nicht so gut schriftlich auf. Zb ist es nur die Anmeldung beim Inso Verfahren oder auch Vertretung. Wird auch wirklich gegen alle geklagt die sie nennen oder behalten die sich das vor und nachher vll doch nur gegen E&Y...sehr undurchsichtig


In meinen Augen haben die alle etwas den Überblick verloren und merken nicht wenn sie ordentliche Informationen rausgeben würden,das die Leute dann nicht so verunsichert wären und nicht jeder ständig anrufen und e-mails schreiben müsste. Sie machen es dadurch uns und sich selbst schwer.

Ja normalerweise wäre noch mehr Zeit,aber durch die Abgabefrist Inso Verfahren hat man Zeitdruck sich entscheiden zu müssen.

Ich wollte mich auch längst entschieden haben  

29.09.20 10:29

36 Postings, 152 Tage Zukunft 2020Skyla

Ruf einfach bei der Sdk an sind dafür zuständig  

29.09.20 11:30

7022 Postings, 1205 Tage hardyleinWenn hier jeder irgend einen Schaden anmeldet

da werden die Kanzleien ja meschugge. Die sind einfach scheinbar überfordert. Für das Geld dürftet ihr eine vernünftige Beratung erwarten mit Sichtung euer Schäden und stichfester Schadensfestelllung.  Einfach nur ein Blankeformular unterschreiben .... ich würde das nicht machen ..  

29.09.20 12:50

36 Postings, 152 Tage Zukunft 2020hardyleon

Warum nimmst du Rücksicht???hat auf dich jemand Rücksicht genommen  

29.09.20 13:04
1

1617 Postings, 425 Tage GedankenkraftDie Politik

steckt ziemlich tief im Sumpf Wirecard. Eine Entschädigung betrogener Aktionäre, finde ich für unumgänglich!  Langwierige und teuere Prozesse, würden uns dann erspart bleiben.  

29.09.20 13:20

36 Postings, 152 Tage Zukunft 2020Gedankenkraft

Wenn sie vernünftig sind werden sie das erkennen  

29.09.20 13:52

371 Postings, 94 Tage Question11Raketenforscher

Speziell für Dich. Und jetzt einen ganz schlimme Erkenntnis. Das mit dem Antisemitismus ist auch oder speziell bei Linken kompliziert und knifflig:

https://www.google.de/amp/s/www.nzz.ch/amp/...erende-naehe-ld.1555441
 

29.09.20 13:53

371 Postings, 94 Tage Question11Sorry falsches Forum

29.09.20 14:53
2

4982 Postings, 5159 Tage brokersteveEntschädigung durch staat für Privatanleger

Ist ein Muss bei den Versäumnissen.
Ich wäre aus der Aktie raus, hätte die BaFin mich nicht darin bestärkt, dass das Problem die Attacke von shortsellern ist.

Das Ganze ist unfassbar und wir würden uns Dienstantritt Prozesskostenindustrie und deren wegnehmen einer Entschädigung ersparen können. Der Fall ist so ein offensichtliches Totalversagen, dass die am wenigsten informierte nicht mit Zertifikaten spekulierende Anlegergruppe, sprich Privatanleger mit Aktien, entschädigt werden muss.

Wir reden hier vielleicht von 2 Mrd Euro.  

29.09.20 15:45
1

160 Postings, 344 Tage JannahLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 30.09.20 20:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

29.09.20 18:04
2

23 Postings, 414 Tage BlauerEnzian3@kid7

Du bist komplett ratlos aber 65 Euro für eine SdK Online Mitgliedschaft im Jahr sind für dich ein No-Go.
Die SdK macht in der Sache Wirecard Sammelklage bisher einen  guten Job. Gute Information, Formulare mit Ausfüllhilfe etc.  

29.09.20 23:22

1 Posting, 2 Tage SmokeyJSchadensersatzanmeldung Insolvenzmasse

Hallo Zusammen,
hat von euch schon jemand Schadensersatz auf Kursdifferenzschaden zur Insolvenzmasse angemeldet? Hätte jemand eine Ausfüllhilfe oder Musterbegründung verfügbar und würde diese mit mir teilen? Gerne auch per PN.  

30.09.20 08:14
1

1 Posting, 1 Tag guruofexodusDerivate, Discount-Zerifikate

ich habe in Discountzertifikaten investiert. Ein Sicherheitspuffer von 80 % hat leider nicht gereicht.


Mir ist aufgefallen und das habe ich der Bafin bereits gemeldet das die Emittenten, für vor dem 18.06. herrausgegebene Zertifikate die Risikoklassifizierung nicht geändert wurden. Ein Zertifikat mit Basis hatte immer noch Risikoklasse 1 und ein anderes Zertifikat mit Basis 10 emittiert nach dem 18.06. hat dagegen Risikoklasse 7 !!! Das praktisch das selbe Zertifikat wird einmal als Risikolos eingestuft und das andere als Zockerpapier.

In der Stellungnahme der Emittentin wird auf Fachchinesisch erklärt das das mit irgenwelchen durchschitten errechnet wird.

jedoch steht in der Verordnung

eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32017R0653&from=DE
unter
"(21)

Wenn im Zuge einer periodischen oder Ad-hoc-Überprüfung eines Basisinformationsblatts Änderungen an Informationen festgestellt werden, die darin aufzunehmen sind, oder gefolgert wird, dass die Informationen in diesem Basisinformationsblatt nicht mehr präzise, redlich, klar und nicht irreführend sind, sollte der PRIIP-Hersteller dazu verpflichtet sein, das Basisinformationsblatt entsprechend diesen geänderten Informationen zu überarbeiten."

die periodische Prüfung erfolgt ein mal im Jahr, jedoch wurde die Ad-hoc Überprüfung unterlassen !
Jetzt bin ich kein Jurist aber ich denke das wie man sonst in der Verordnung nachlesen kann ein Regress gegen den Emittenten besteht.

Wie seht Ihr das ? Haftet der Emittent für sein Falsches Produktinformationsblatt das er nach der Meldung vom 18.06. hätte aktualisieren müssen ?

 

30.09.20 17:57
3

4982 Postings, 5159 Tage brokersteveHeute email an alle Abgeordneten wegen Halbierung

Des Untersuchungsausschusses.

Das ist ein Skandal, bitte schreibt alle.
Meine email.

Sehr geehrter Herr ......

Ich bin sehr enttäuscht, als ich heute lesen musste, dass beim grössten Wirtschaftsskandal der Bundesrepublik der Untersuchungsausschuss auf nur 9 Mitglieder halbiert wird.

Das ist für einen Bürger, der mit dem Wegschauen der Finanzaufsicht um seine komplette Altervorsorge betrogen wurde (weil,er in einen DAX Konzern investiert hat, bei dem die BaFin jeden Hinweis missachtet hat und sogar gegen Leerverkäufer vorgegangen ist und damit suggeriert hat , dass bei Wirecard alles in Ordnung ist) ein weiterer nicht nachvollziehbarer Skandal, mit dem offensichtlichen Ziel eine vollkommene Aufklärung zu erschweren.

Ich bin von unserem Staat mehr als enttäuscht, meine Person und viele Tausende Geschädigte werden das genauso sehen.

Wie ist sowas möglich, hat die Politik vertreten durch die Großen Volksparteien jeden Anstand und demokratieglauben verloren? Warum diese Dezimierung?

Ich werde dies an die EU Behörden weitermelden und eine entsprechende Stellungnahme anfordern, das hier der ganz offensichtliche Versuch unternommen wird, eine volle Aufklärung im Sande verlaufen zu lassen.

Erst die Finanzaufsicht, die ihre Aufgaben wissentlich an eine maßlos unterfinanzierte DPR abgegeben hat und nie nachgehalten  hat, jetzt die Politik, vertreten durch die Volksparteien CDU/CSU,und SPD als die betroffenen Akteure, die  eine vollständige Aufklärung mit allen Mitteln versuchen zu erschweren.

Das ist beispiellos und ein Skandal.

Bitte werden sie tätig und stimmen sie hier am Freitag dagegen und für eine volle Besetzung des Ausschusses, da dieser ja ohnehin schon zeitlich nur bis zur nächsten Wahl tätig sein darf. Gehen sie in sich und denken sie dabei nach, welchen Eid sie als Abgeordneter geschworen haben.

Freundliche Grüße
 

30.09.20 18:04
1

160 Postings, 344 Tage Jannah1227

Genial. Halbierter U-Ausschuss.
Keine Sau interessiert sich dafür, schnell Stevie, Sturm auf Berlin!
Deine Mail wird, wie die unzähligen zuvor bestimmt wieder viel bewirken - Lachen beim Empfänger.
Kein Entschädigungsfonds für die Loser hier.
Und jetzt weiter betteln, heulen und Lebenszeit zerstören.

Wünsche einen wunderschönen Abend



 

30.09.20 18:54
4

4982 Postings, 5159 Tage brokersteveHabe auch an die EU geschrieben

30.09.20 19:01
1

1348 Postings, 3459 Tage schakal1409Frage,,,

Hast du die Briefe auch mit brokersteve unterschrieben????
Der Weinachtsmann ,hast du schon mal an den Weinachtsmann gedacht ....ist ja bald .....
mfg  

30.09.20 20:30
1

108 Postings, 129 Tage WireluckEmaillierte Adresse der BaFin

Kann mir mal einer die email Adresse der BaFin und unseren korrupten Politiker mitteilen? Ich möchte denen einen saftigen Brief schreiben. Wäre sehr dankbar. Ich werde direkt Tacheles ansprechen und keinennkindergarten.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
   Antwort einfügen - nach oben