Potential ohne ENDE?

Seite 1486 von 1508
neuester Beitrag: 05.06.20 10:42
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 37677
neuester Beitrag: 05.06.20 10:42 von: AlissiLia Leser gesamt: 5440922
davon Heute: 760
bewertet mit 70 Sternen

Seite: 1 | ... | 1484 | 1485 |
| 1487 | 1488 | ... | 1508   

23.03.20 20:16

975 Postings, 3626 Tage BOS67Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 24.03.20 21:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

23.03.20 22:05

7534 Postings, 5497 Tage pacorubiogehts

noch auf 0,90 Eurocent?........  

23.03.20 22:20

1847 Postings, 3264 Tage oldwatcherIch vermute,...

...dass wir dieses Jahr keine Dividende mehr bekommen werden.    

23.03.20 22:34
1

554 Postings, 1038 Tage larrywilcox...

Tja..echt bitter. Hätte ich nicht gedacht. War ja alles easy und die Szenarien waren überwiegend positiv für uns. Jetzt stehe ich hier vor einem finanziellen Scherbenhaufen. Mein Dispo für Fannie Nachkauf ausgereizt weil alles klar war. Nun löst die Bank nix mehr ei . Jetzt bin ich wieder spielsüchtig. Habe meine Mama angepumpt. Habe gesagt mein Auto ist kaputt und komme nicht zur Arbeit. Gelogen. Habe 2 KO gekauft und voll gegen die Wand gefahren. Jetzt verliere ich noch meinen beschissenen Kellner-Job wegen Corona. Will zumindest meiner Mama das Geld zurückgeben und Fannie verkaufen. Oder geht es wieder up ?  

23.03.20 22:38
1

7534 Postings, 5497 Tage pacorubioold wenn die

infektionszahlen runter gehen in europa also die neuinfektionsrate , dann müsste noch luft sein um nachzukaufen oder aufzustocken,die amis ziehn dann vielleicht etwas später an.....hinken ja ein bischen hinterher, banken in europa wesentlich stabiler schon seit einer woche im seitwärtsmodus, muss aber nichts heissen.....  

24.03.20 08:07
1

83 Postings, 108 Tage Tante Lotti@larrywilcox

Verkaufe, solange du noch etwas dafür bekommst. Gib deiner Mutter ihr Geld. Auf die Coronakrise folgt eine Weltwirtschaftskrise, die sich gewaschen hat. Wir werden sehr lange, eine sehr harte Krise bekommen.
 

24.03.20 08:13

93 Postings, 2386 Tage Helmut DietrichWelche Nachrichten in den USA

haben gestern zu diesem Fiasko geführt?  

24.03.20 08:47

7534 Postings, 5497 Tage pacorubiodietrich

keine einigung im Hilfspaket, US-arbeitslosenzahlen donnerstag nicht vergessen.....  

24.03.20 08:48
1

7534 Postings, 5497 Tage pacorubioschöner rebound

doch nix mit 0,90  

24.03.20 08:54
2

58 Postings, 749 Tage Tante FunnyCoroona

Die Welt verändert sich dramatisch. Menschen verlieren ihre Jobs, sind am finanziellen Limit, können ihre laufenden Kosten nicht mehr bedienen und sind auf Staatshilfe angewiesen. Und das in einer unglaublichen Masse und in einem enormen Tempo - weltweit.

In Krisenzeiten müssen die Regierungen die Grundbedürfnisse der Bevölkerung sicherstellen: Nahrung, ein Dach über dem Kopf und medizinische Versorgung - das sind die absoluten Prioritäten. Gerade jetzt muss man sich wieder des eigentlichen Geschäftszweckes der "teilverstaatlichten" Fannie bewusst werden. Was passiert nun wenn ein nicht unerheblicher Teil der amerikanischen Bevölkerung ihren Hypothekarverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann? In den Staaten kann niemand auf die Strasse gesetzt werden - Kündigungen und Räumungen wurden explizit ausgesetzt. Die letzten Jahre waren wir erfolgsverwöhnt; die Fannie hat jedes Quartal Gewinne ausgewiesen. Wird das in den nächsten Monaten so bleiben? Ich persönlich bezweifle das.

Nun haben wir bereits jetzt die Situation, dass massenhaft Unternehmungen und Privatpersonen staatlich unterstützt werden müssen und weltweit die Gesamtwirtschaft auf ein Minimum runtergefahren wird. Da kreisen mehrere schwarze Schwäne über unserer Fannie. Für mich gibt es eigentlich nur drei Szenarien, wie sich Fannie irgendwie mittelfristig in den grünen Bereich retten kann: 1. Die Wirtschaft wird rasch wieder hochgefahren. 2. wir haben innerhalb kürzester Zeit ein wirksames, zugelassenes Mittel und/oder eine Impfung gegen den Virus und Lage entspannt sich. 3. Der Staat braucht dringend enorm viel Geld, um die Hilfspakete bereit zu stellen und trennt sich von seinen 80% Anteilen. Die Kriegskassen der Hedgefonds sind zur Zeit sicher gut gefüllt.

In einer Phase wo innerhalb kürzester Zeit Staatshilfen gesprochen werden und Szenarien weiterer Verstaatlichungen diskutiert werden, erscheint mir eine Privatisierung eines verstaatlichten Unternehmens jedoch nicht wirklich realistisch. Ich gehe davon aus, dass wir hier zumindest kurzfristig/mittelfristig noch weitere Kursstürze sehen. Vielleicht zwischendurch mal ein kurzes Strohfeuer, aber der Trend ist leider einigermassen deutlich. Ich kann mich aber natürlich wie schon oft auch irren.

Das ist selbstverständlich nur meine ganz persönliche Einschätzung/Meinung. Wie immer muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er handelt. Ich für meinen Teil bin seit einigen Wochen ganz raus - weiss auch heute noch nicht, ob ich bei Fannie überhaupt wieder einsteigen werde.  

24.03.20 11:22
1

705 Postings, 1310 Tage bjkrugmal drüber nachgedacht,

dass die ganze Arbeit die Fully sich mit den Zwillingen gemacht hat, kurz davor steht zu verpuffen??
Der Mann hat fiesen Laden im Forum, fundamental am Kacken gehalten (entschuldigt bitte die Ausdrucksweise, aber so versteht sie auch BOS).
 

24.03.20 12:54

1847 Postings, 3264 Tage oldwatcherBjkrug

Was verstehst Du unter "verpuffen"?  

24.03.20 17:42

7534 Postings, 5497 Tage pacorubiofnma und aktueller Kurs

ist das nochmals aufbäumen, trump schikt die leute an die arbeit zurück(twitter) und alles wird gut
überall wird vom einbruch gesprochen und an der börse läufts heute mächtig hoch
morgen wahrscheinlich dann auch aber realer wirklichewr rebound , hmmm bin immer noch unsicher....  

24.03.20 20:00
1

812 Postings, 2550 Tage 24danStimme dir zu corona löst sich auf

"Our people want to return to work. They will practice Social Distancing and all else, and Seniors will be watched over protectively & lovingly. We can do two things together. THE CURE CANNOT BE WORSE (by far) THAN THE PROBLEM! Congress MUST ACT NOW. We will come back strong! "
Quelle: https://mobile.twitter.com/realDonaldTrump/status/...267603877894?p=v

also wird das ende märz doch noch was! Fully bist Du noch da?  

24.03.20 22:13
2

1847 Postings, 3264 Tage oldwatcherDow Jones

...die größte Tagessteigerung seit 1933!  

25.03.20 08:19
2

2920 Postings, 1845 Tage s1893Hilfspaket USA

Amerikaner haut Hilfspaket raus von 2 Billionen...das wird heute vermutlich nochmal einiges nach oben schieben?
Was meint Ihr?

https://boerse.ard.de/anlagestrategie/regionen/...-hilfspaket100.html  

25.03.20 08:47
4

1847 Postings, 3264 Tage oldwatcherMeist haben solche Aktionen...

...eine kurze Halbwertzeit. Aber heute (und morgen?) dürfte der Effekt anhalten.
Dann gelten wieder die unbarmherzigen Gesetze des Marktes. Was wird die Zukunft bringen, usw.?
Für unser Invest gelten nach wie vor die "Fully-Gesetze".
Es kann super werden - oder auch nicht....
Wie immer halt bei Prognosen  

25.03.20 09:39
2

2920 Postings, 1845 Tage s1893Oldwatcher

Ja, so ist das. Ich habe gestern wieder ein paar Fannies gekauft bei 1,38€...

Mal kucken, ich denke in dem Paket von Trump ist auch was für den Häusermarkt drin. Immobilienkrise 2.0 hat Trump gesagt will er nicht. Deswegen gibt's jetzt Helikopter heiß, 1200 $ pro Nase und 500 $ pro kleine Nase ...das ist für die Amis was ganz neues...

Trump blubbert gerade viel, aber irgendwann wird es wieder zum normalen Leben zurück müssen auch bei uns. Trump ist zwar ein Depp, aber er hat insofern Recht weil er sagt das amerikanische leben ist nicht auf shutdown ausgerichtet, das geht nicht unendlich in den USA  

25.03.20 09:54
3

18 Postings, 512 Tage SvenOfNineGedankengang

Mein Gedankengang ist:
- man hat es in 10 Jahren nicht geschafft, F&F richtig zu kapitalisieren und auf gesunde Füsse zu stellen.
- man muss jetzt was für den Häusermarkt machen
- man will eigentlich privatisieren und den Staat zurück fahren
- man möchte nicht wieder einen Rettungsschirm oder in die Haftung genommen werden
- Trumpf&Co wollen bei F&F Kasse machen

Das wäre doch also eine gute Gelegenheit, F&F mit Geld/Streichung des NWS etc. zuzuschütten.
Nach Trumpf die Sintflut, die nächsten Wahlen wird er eher nicht überstehen.

Wenn es so läuft wie in Italien, steht das grosse Sterben sowohl in D als auch in den USA noch an. Dann wird die Stimmung eher weiter runter gehen und die Rufe nach einer Rückkehr zur Normalität (vorerst) verstummen.

Auf Investorhub hatte ich einen verlinkten Tweet gesehen. Leider ist das ein ganz furchtbares Board (oder ich zu blöd, um die Ansicht umzustellen). Darin ging es um eine Verschiebung der Kapitalregeln inklusive Aussage von Calabria. Hat jemand Infos?  

25.03.20 12:56
2

721 Postings, 3865 Tage Finanzadler2 sehr interessante Tage

 
Angehängte Grafik:
fnma_down_up.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
fnma_down_up.jpg

25.03.20 13:33

7534 Postings, 5497 Tage pacorubioMoin

tja wir stehen am scheitelpunkt...........  

25.03.20 14:49
1

2920 Postings, 1845 Tage s18931,70 $ rennt...

Fannie Fannie Fannie Fannie Fannie  lauffffffff!!  

25.03.20 16:02
1

1847 Postings, 3264 Tage oldwatcherS1893

Fannie lief, Du hast sie angefeuert, sie ist stehen geblieben und hat sich nach Dir umgeschaut.
Jetzt hat sie keine Lust mehr, zu laufen  

25.03.20 16:53

7534 Postings, 5497 Tage pacorubio@old

Forrest wäre weiter gelaufen, aber ohne Frage schöner rebound  

25.03.20 17:17
2

2920 Postings, 1845 Tage s1893Oldwatcher

Hab ihr zugewinkt und nun beginnt sie wieder zu joggen auf 1,69 $...

Markt ist nervös...  

Seite: 1 | ... | 1484 | 1485 |
| 1487 | 1488 | ... | 1508   
   Antwort einfügen - nach oben