Gazprom 903276

Seite 1 von 1967
neuester Beitrag: 02.04.20 22:57
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 49151
neuester Beitrag: 02.04.20 22:57 von: sensigo2 Leser gesamt: 9921749
davon Heute: 252
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967   

09.12.07 12:08
111

981 Postings, 5024 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967   
49125 Postings ausgeblendet.

02.04.20 09:25
1

1437 Postings, 3383 Tage krahwirtIch hoffe es geht hier irgendwann

mal wieder um Gazprom - schau in 4 Wochen mal wieder vorbei, wenn die Rechthaberei hoffentlich ein Ende hat.  

02.04.20 09:28

59 Postings, 1407 Tage tik-takLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.04.20 10:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

02.04.20 10:03

1133 Postings, 2250 Tage sensigo2Gasprom

hab gestern und heute mal meinen Gazprom bestand wieder
ordentlich aufgefüllt, denn meine Glaskugel hat mir was von einen Öl und Gaspreis anstieg zugeflüstert.

s2  

02.04.20 10:15

7362 Postings, 1288 Tage raider7Scheint

wieder ein grüner Tag zu werden heute.

meine devise ist: versuchen unten rein + oben wieder raus

habe ich übernommen von exit58  

02.04.20 10:27
1

2488 Postings, 699 Tage walter.euckenstark progressive steuersätze für oelunternehmen

hab grad gelesen, das russland stark progressive steuersätze hat für oel und gas unternehmen...

das heisst, dass gazprom aktuell um ein vielfaches weniger steuern zahlen muss weil der oelpreis so tief steht. die gewinne sprudeln also weiter.  

02.04.20 11:10

7362 Postings, 1288 Tage raider7Und jetzt

langsam wieder auf neue höhen.

https://www.finanzen.net/chart/gazprom_pjsc  

02.04.20 11:11

7362 Postings, 1288 Tage raider7Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.04.20 14:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

02.04.20 13:22

174 Postings, 409 Tage Fredo75GAzprom

die Jungs von START TRADING unken was vo 2,8 Euros...  

02.04.20 14:05

1 Posting, 64 Tage SaftschubseUnterschied

HI,
kann mir bitte einer kurz und knapp der Unterschied zwischen

WKN 903276
und
WKN 766162

erklären

Besten dank!
 

02.04.20 15:07

40060 Postings, 2139 Tage Lucky79Cherskij fährt vor der angolanischen Küste...

https://www.vesselfinder.com/de/?imo=8770261  

02.04.20 15:08

182 Postings, 5153 Tage BambuleMoskau MICEX

WKN 766162  https://www.finanzen.net/aktien/gazprom_pjsc-aktie

 

02.04.20 15:11

2019 Postings, 3160 Tage xraiSaftschubse

die einen sind die "echten" Aktien, welche an der Börse Moskau gehandelt werden.

Hier werden ADRs gehandelt, wobei jedes ADR mit zwei Aktien aus Moskau hinterlegt sind.
Die ADRs werden über die Mallon Bank in den USA verwaltet, die sich dafür von der Dividende
was abzwacken.  

02.04.20 16:55

174 Postings, 409 Tage Fredo75GAzprom

was ist denn jetzt bei Gazprom los ?  

02.04.20 17:09

174 Postings, 409 Tage Fredo75GAzprom

Brent 20 % im Plus  

02.04.20 17:37
1

182 Postings, 5153 Tage BambuleTrump


D. Trump verkündet über Twitter:
Just spoke to my friend MBS (Crown Prince) of Saudi Arabia, who spoke with President Putin of Russia, & I expect & hope that they will be cutting back approximately 10 Million Barrels, and maybe substantially more which, if it happens, will be GREAT for the oil & gas industry!  

02.04.20 17:38

6526 Postings, 7216 Tage Byblosmorgen fällt es dann bestimmt wieder ?

Sehe ich als völlige Übertreibung, nur weil Speckfresse Trump erwas rum blubbert.
Der will seine scheiß Fracking Industrie und Arbeitsplätze retten.
Würe ich an Putins Stelle nur mitmachen, wenn er alle Sanktionen  zurück zieht.
Also Teump, Hosen runter und wir schauen alle weg :-)

Die Corona Kriese wird noch dauern und ich glaube, wir werden noch genügend schlechte wirtschaftliche Daten bekommen, die auch die Rohstoffpreise weiter abstürzen lassen.

Meine Meinung !  

02.04.20 17:43

6526 Postings, 7216 Tage ByblosTrump und seine Tweets !

Oster 15 Corona Opfer ?
Dann waren es um 100.000 ?
und dann 200.000 - 250.000 ?

morgen heißte es dann vielleicht von Trump:
Thank you for voteing me, now all  how had vote for me will die ?

Alles top, wenn Trump first.
 

02.04.20 18:01
1

2488 Postings, 699 Tage walter.euckenbusiness is business

trump ist geschäftsmann.  er wird wissen, dass man was bieten muss wenn man von anderen was haben will...

russland wird was dafür verlangen, die förderung zu kürzen um die us-fracker zu retten und die saudis natürlich auch. wenn er mit 10-15mio barrell förderkürzung rechnet, dann wird er ein gutes angebot gemacht haben....  

02.04.20 18:10

132 Postings, 763 Tage JimmyGeminiTrump könnte die beiden auch nur unter Druck

setzen in der Öffentlichkeit.
Die stehen dann in dieser Krisenzeit als die bösen Buben da. Ob das aufgeht wird sich zeigen.
 

02.04.20 18:11

648 Postings, 158 Tage Michael_1980Gedanken

Naja, dann wird NS2 bald fertig werden ;-)  

02.04.20 18:12

6 Postings, 63 Tage Peterpan12Das werden die nur

Machen wenn alle drei ihre Produktion zurückfahren. Putin wird dem nur zustimmen wenn die Sanktionen wegfallen. Oder die sagen sich wir fördern weiter und sind dem Schwachkopf ende des Jahres los. Wenn dann muss Kollege Trump dem ordentlich was bitten und Putin weiß das. Putin ist weitere 12 Jahre an der Macht. Trump will noch weitere 4 Jahre bleiben. Und wenn die ölindustrie weiter den Bach runter geht was das mit Wiederwahl. Nur meine Meinungen  

02.04.20 19:22

1133 Postings, 2250 Tage sensigo2Glaskugel

Ich hab es euch doch heute morgen geschrieben, auf meine Kugel ist verlass.
s2  

02.04.20 19:30

220 Postings, 583 Tage DocMaxiFritzDie Ukras kriegen viel zu viel ab

Gazprom reduzierte seine Gasproduktion auf das Niveau von 2016
2. April 2020, 16:15 Uhr
ALARM
Gaspipeline Gaspipeline Infrastruktur Gazprom
Foto von Gazprom

Die Gasproduktion von Gazprom ist seit Januar 2020 rückläufig. Es wird durch rekordwarmen Winter und das Auffüllen von Gasspeichern verursacht. Die Situation zwingt das Unternehmen, die Produktion zu begrenzen.


Extrahieren und exportieren
Der Rückgang (gegenüber dem entsprechenden Zeitraum von 2019) betrug im Januar 6,5 Prozent, im Februar 5,3 Prozent und im März 18 Prozent.

Nach Angaben der Zentralabteilung für Kraftstofftransporte belief sich die Gasproduktion auf 38,3 Milliarden Kubikmeter. Dies ist das niedrigste Ergebnis seit März 2016, als Gazprom 34,85 Milliarden Kubikmeter förderte. Gas.

Im gesamten ersten Quartal 2020 ging die Gasproduktion nominal um 13,7 Milliarden Kubikmeter zurück. im Vergleich zum ersten Quartal 2019.

Die Gasexporte nehmen mit sinkender Produktion ab. Daten zufolge gingen die Gasexporte im März außerhalb der GUS auf 13 Milliarden Kubikmeter zurück. pro Jahr. Im März 2019 beliefen sich die Gasexporte außerhalb der GUS auf 16,08 Milliarden Kubikmeter.

Die Lieferungen durch die Ukraine gingen zurück
Der Transit durch das Gebiet der Ukraine entspricht immer noch nicht den Annahmen des neuen Übertragungsabkommens zwischen Gazprom und Naftogaz. Im Januar betrug die durchschnittliche tägliche Gasübertragung durch das ukrainische Gasleitungssystem 135,5 Millionen Kubikmeter. Das Januar-Niveau blieb im Februar.

Im März stieg die durchschnittliche Transmission auf 149,5 Millionen Kubikmeter. täglich. Im ersten Quartal reduzierte Gazprom die Gasübertragung durch die Ukraine gegenüber dem ersten Quartal 2019 um 53 Prozent auf einen Nennwert von 11,1 Milliarden Kubikmetern. Dies ist jedoch kein Verlust für die Ukraine, da Gazprom eine Übertragungsgebühr von 178 Millionen Kubikmetern zahlen muss. täglich.

Interfax / Mariusz Marszałkowski  

02.04.20 19:35

132 Postings, 763 Tage JimmyGeminiDrosselung

Wieviel müssten OPEC+ drosseln, wenn weiterhin die Wirtschaft still steht?
Schwierig abzuschätzen, ob es sich lohnt einzusteigen.
 

02.04.20 22:57

1133 Postings, 2250 Tage sensigo2Gazprom

Also.. Ihr wertet es mir nicht glauben, aber meine Kugel hat mit so eber mitgeteilt das wir morgen die 5? testen , was meint ihr?
s2  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967   
   Antwort einfügen - nach oben