WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 491
neuester Beitrag: 07.07.20 20:25
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 12269
neuester Beitrag: 07.07.20 20:25 von: Herriot Leser gesamt: 1945598
davon Heute: 6908
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491   

16.06.15 09:36
49

1127 Postings, 1882 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491   
12243 Postings ausgeblendet.

07.07.20 11:23
1

17203 Postings, 6171 Tage harry74nrwWarum Thomas?

Das einzige Alleinstellungsmerkmal war das schnelle Wachstum, haha.....

Mitarbeiter laufen nun in Scharen davon, da läuft in einigen Monaten bestenfalls eine Zeitarbeitsfirma als Dach Vermittler für verschiedene Aufgabenbereiche.  

07.07.20 11:34
4

597 Postings, 880 Tage Thomas TronsbergDarum Harry

Auch wenn die Mitarbeiter in Scharen davon laufen ...
Wirecard selbst hatte ja auch echte Kunden, Playmobil zum Beispiel, die deren Dienstleistung in Anspruch genommen haben. Mein Ex-Chef hat damals auch einen insolventen Wettbewerber gekauft. Die Kunden waren damals dankbar, das er das gemacht hat. Die Kunden sind damals zu uns umgezogen, der ehemalige Geschäftsführer hat damals als Berater gearbeitet und dafür gesorgt dass seine Kunden eine neue Heimat finden. Unabhängig davon, welches Alleinstellungsmerkmal er hatte oder nicht hatte.
Die Frage ist doch nur, was sind die Kunden wert? Was wird dafür bezahlt?  

07.07.20 11:43
7

1519 Postings, 645 Tage difigianohintergrund für das interesse


...der dt. bank an ein arrangement in die wtc-bank?

mm magazin:


Google und Deutsche Bank wollen gemeinsam Finanzprodukte anbieten

Die Deutsche Bank will ihre marode IT auf Vordermann bringen, Google soll dabei helfen. Zudem wollen beide Konzerne gemeinsam Finanzdienstleistungen entwickeln und anbieten.
07.07.2020, 09.10 Uhr



Die Deutsche Bank holt sich Google als IT-Partner ins Haus - und setzt auf gemeinsame Geschäfte


Die Deutsche Bank holt sich Google als IT-Partner ins Haus - und setzt auf gemeinsame Geschäfte Foto: RALPH ORLOWSKI/ REUTERS
Die Deutsche Bank will mit Hilfe von Google die Erneuerung ihrer IT-Systeme vorantreiben. Durch eine strategische Partnerschaft mit dem US-Technologieriesen sichere sich die Bank nicht nur den Zugang zu den Cloud-Dienstleistungen von Google, teilte die Bank am Dienstag mit. Vielmehr wollen die Partner auch gemeinsam technologiebasierte Finanzprodukte entwickeln. Dazu hätten beide Parteien eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnet, die in den nächsten Monaten in einen Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit münden soll.



Einer mit der Angelegenheit vertrauten Person zufolge erwartet die Bank über zehn Jahre einen kumulierten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von mehr als einer Milliarde Euro aus der Partnerschaft. Zunächst werden allerdings erst einmal Investitionen fällig.

Deutschlands größtes Bankhaus steht immer wieder in der Kritik wegen seiner maroden IT-Systeme. Mehrfach gab es Pannen im Zahlungsverkehr oder bei internen Geldwäsche-Kontrollen. Der ehemalige Vorstandschef John Cryan (59) hatte die IT des Instituts kurz nach seinem Amtsantritt 2015 öffentlich als "lausig" bezeichnet. Und Ex-IT-Vorständin Kim Hammonds (52) hatte 2018 vor Top-Managern der Bank geschimpft, das Institut sei das "dysfunktionalste Unternehmen", für das sie je gearbeitet habe.



Im Sommer 2019 hatte sich die Deutsche Bank den ehemaligen SAP-Vorstand Bernd Leukert (53) an Bord geholt, der die IT auf Vordermann bringen soll. Er hatte nach seinem Amtsantritt angekündigt, die Komplexität der Systeme zu reduzieren und Anwendungen in die Datenwolke, die sogenannte Cloud, zu verlagern. Bereits 2012 hatte die größte deutsche börsennotierte Bank SAP damit beauftragt, die Plattformen zu harmonisieren. Das unter dem Namen Magellan bekannte Großprojekt scheiterte jedoch. Neben dem Umbau der bestehenden, teils sehr alten IT-Strukturen haben die Banken seit einiger Zeit mit viel Konkurrenz von Technologieunternehmen zu kämpfen, die wie Apple und auch Google ihre Marktmacht nutzen, um zum Beispiel Teile des Zahlungsverkehrs zu sich zu holen.



Google hat offenbar Microsoft und Amazon ausgestochen

Zudem setzt eine Reihe junger Unternehmen, sogenannte Fintechs, den etablierten Banken bei der Produktentwicklung und auch dem Kampf um Kunden zu. Diesen Schritt begegnen die Banken zuletzt unter anderem mit Beteiligungen und Kooperationen, oft aber mit überschaubarem Erfolg.

Die Partnerschaft mit Google werde dem Umbau der Bank einen Schub geben, sagte Vorstandschef Christian Sewing (50). "Wir zeigen damit, dass wir entschlossen sind, in unsere Technologie zu investieren - denn unsere Zukunft ist eng verbunden mit unserem Erfolg bei der Digitalisierung", sagte er. "Hierbei geht es ebenso sehr um Erträge wie um Kosten." Bernd Leukert, der bei der Deutschen Bank inzwischen im Vorstand für Technologie, Daten und Innovation verantwortlich ist, sieht in der Zusammenarbeit mit Google einen bedeutenden Schritt in der Technologiestrategie der Bank.  

07.07.20 11:57
2

597 Postings, 880 Tage Thomas Tronsberg@difigiano

Interessanter Beitrag - Gab es da nicht eine Studie zur Zusammenarbeit von Wirecard mit der Deutschen Bank im Herbst letzten Jahres. Der DB drückt der Schuh gewaltig.  

07.07.20 12:00

1519 Postings, 645 Tage difigianothomas


mir ist nur der wunsch von wtc bekannt. der plan mit der fusion. von studie weiss ich nichts  

07.07.20 12:07
2

527 Postings, 439 Tage LucasMaatThomas Tronsberg

Und genau darum geht es mir!
Warum wird nicht die Möglichkeit geschaffen, das wirkliche Geschäft von Wirecard weiter zu betreiben?
Zerschlagung ist doch die einfachste Lösung.
Und dann braucht man sich auch nicht mehr mit den Aktionären auseinander setzen.
Die Banken verbuchen einen Verlust ! Fertig! Können dann auf staatliche Unterstützung hoffen und weiter geht es.
Der Anleger steht im Regen.

Die Presse hat auch ihren Reibach gemacht !
Nun sind wieder andere Themen lukrativer!

Mit der Aufarbeitung, soll, wer auch immer sich dann beschäftigen.
Hier geht es nur um die "Fassade" zu wahren.

Ob es Banken, Politiker oder andere Unternehmen sind.
Skandale gab es und wird es immer geben.

Aber, es wurde immer versucht, eine Lösung zu finden und es war dann auch immer genügend Geld zur Rettung vorhanden.
Hier zieht man schon den Schlußstrich, bevor der wirkliche Fall geklärt wurde.
Es wird nicht im Interesse der Anleger und auch nicht im Interesse der Kunden gehandelt.
Hier geht es nur um Politik und mögliches Versagen von Aufsicht.

Wenn die Politiker wirklich eine Interesse daran hätten, das Interesse der Anleger zu vertreten, dann würde man Geld in die Hand nehmen und
einen Rundumschlag vollziehen.
Man geht in die "Sommerpause" und hofft, danach stille ruht der See!

nur mal so


 

07.07.20 12:12
3

359 Postings, 502 Tage Provinzberliner@Volkswirt#12229

sehe ich genau so.Meine Verluste versuche ich auch mit anderen Investments auszugleichen.Mehr diversifizieren als bisher.Noch genauer hinschauen.Neue Strategie usw.
Dies ganze Klagerei gegen wen auch immer wird Jahre dauern.Wieder mit finanziellen Risiken / Verfahrenskosten usw.Dem schlechten Geld nochmal Gutes hinterherwerfen ? nein Danke.
Die Medien überschlagen sich momentan wieder mit täglichen News.Nix Substantielles dabei.
Mittlerweile sehe ich auch andere Zahlungsdienstleister (außer PayPal) durchaus skeptisch.Wie profitabel ist denn deren Geschäft wirklich ?
Irgendwo habe ich mal gelesen dass dieses Geschäft nur gute Gewinne abwirft wenn du einen wirklich sehr hohen Kundenbestand hast.
Nur so lohnt sich die Investition in Technik und Personal/Infrastruktur.  

07.07.20 12:18
1

527 Postings, 439 Tage LucasMaatnur mal so

In einem der Beiträge mit Dr. Braun wurde die Frage gestellt:

Würde für Sie einen Wechsel zur DB in Betracht ziehen?
Dr. Braun : Eindeutig NEIN !    

07.07.20 12:31
1

527 Postings, 439 Tage LucasMaatStudie

Projekt ?Panther?: Wirecard spielte 2019 angeblich Fusion mit Deutscher Bank durch
Das Fusionsangebot erfolgte einem Agenturbericht zufolge vor weniger als einem Jahr. Die Bank of China stellt derweil eine Kreditlinie für Wirecard infrage.  

07.07.20 12:33

17203 Postings, 6171 Tage harry74nrwdaher wohl die Gerüchte.....

https://www.it-times.de/news/...ard-societe-generale-ist-raus-135894/
die wollten sicher höchstmöglich "aussteigen"

welche Sau man nun noch durch das Dorf treiben will ist mir ein Rätsel


@NEULESER
JA, WC ist am Ende. Daher kein Finanzprodukt hierzu kaufen  

07.07.20 12:34
2

359 Postings, 502 Tage Provinzberliner@harry74nrw#12244

"Alleinstellungsmerkmal" da muss ich aber auch lachen.Es gibt dutzende Firmen weltweit die das Gleiche machen.Die einzige Frage ist nur : welche Firma verdient auf Grund ihres Kundenbestands und der täglichen Anzahl der Transaktionen wirklich Geld ? Auf Anhieb fällt mir nur PayPal ein.  

07.07.20 12:38
6

216 Postings, 398 Tage Lino8888Die Rolle von Dr. M. Braun

erschließt sich mir überhaupt nicht in dieser ganzen Angelegenheit.

Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das MB der Initiator dieses ganzen Betruges war.
Mit seinem Aktienpaket und dem Wissen, hätte er doch spätestens am 15,16 oder 17 ordentlich reduzieren müssen.
Ich halte Ihn nicht für Dumm - er muss gewusst haben, was da auf Ihn zukommt.
Auch verstehe ich nicht das er eine Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft bekundet, aber offensichtlich alle noch ziemlich im trüben fischen was Drahtzieher, Abwicklungen etc. angeht.
Oder man darf einfach aus ermittlungstaktischen Gründen nichts nach außen dringen lassen.
Wenn es nicht alles so traurig wäre.
 

07.07.20 12:39

359 Postings, 502 Tage ProvinzberlinerNachtrag ALDI Nord

innerhalb 12 Stunden nach der Vertragsunterzeichnung begann die Integration zu Fiserv. Man hat sich mit ALDI geschmückt um Vertrauen zu suggerieren.

https://www.mobilepaymentstoday.com/news/...erv-amid-wirecard-crisis/  

07.07.20 12:41
1

17203 Postings, 6171 Tage harry74nrw@12255

so ist es!
der Aktienkurs entstand auf Grund:
- Betrug
- guter PR
- Partiotischer Gefühle, Made in Germany - ein Globalplayer (habe ich selbst auch geglaubt....)

es gibt alte Studien zu Adyen und WDI, da liegt die Wahrheit zur Gewinnmarge...... Adyen hatte 2018 ca. nur 33 % von dem was WC damals veröffentlicht hat und bei dennen gab es noch keine Hausdurchsuchungen.....auch wenn die Bewertung ein Witz ist, n.m.M.

 

07.07.20 12:46

359 Postings, 502 Tage Provinzberliner@harry74nrw#12244

"Alleinstellungsmerkmal" da muss ich aber auch lachen.Es gibt dutzende Firmen weltweit die das Gleiche machen.Die einzige Frage ist nur : welche Firma verdient auf Grund ihres Kundenbestands und der täglichen Anzahl der Transaktionen wirklich Geld ? Auf Anhieb fällt mir nur PayPal ein.  

07.07.20 14:17

1257 Postings, 3311 Tage PurdieFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

07.07.20 15:04
2

9 Postings, 1 Tag Meimsteph100% Ihrer Meinung!

Ich denke Wirecard war eher zu gut, als zu schlecht und wird DESWEGEN kurz und klein gemacht. SIcher lieferte es auch Vorlagen.
Ich hoffe , dass man Braun aus dem Gröbsten raus hält und er für sih und UNS Teile des Investments retten kann  

07.07.20 15:14
4

449 Postings, 248 Tage TobiasJ@Meimsteph

Der war gut. Vielen Dank für die gelungene Satire.  

07.07.20 15:17

449 Postings, 248 Tage TobiasJGerechtigkeit

Braun erst in den Knast und dann lebenslang auf Sozialhilfe runterpfänden. Ich würde dann auf jegliche Klagen verzichten.  

07.07.20 15:23
3

9 Postings, 1 Tag MeimstephIch bin 100 % Ihrer Meinung

ich halte das Ganze für eine feindliche Zerschlagung . Schnellstmöglich ohne jedes Nachfragen . Es kann nicht Brauns Interesse sein  

07.07.20 17:49
5

2126 Postings, 2854 Tage ellshareLuftnummer

Luftbuchungen, nur Verluste ?

Irgendwie wirkt das nicht schlüssig:

Für die Teile des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard gibt es nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters ein reges Interesse unter Investoren. Für das Kerngeschäft mit der Herausgabe und Akzeptanz von Kreditkarten sowie davon unabhängige Geschäftsbereiche des Konzerns hätten sich zwischenzeitlich bereits mehr als 100 Interessenten gemeldet, teilte Rechtsanwalt Michael Jaffé am Dienstag im Anschluss an eine Sitzung des vorläufigen Gläubigerausschusses mit.  

07.07.20 19:22

449 Postings, 248 Tage TobiasJ@ellshare

Ich denke ja auch, dass die ganze Plattform einen Wert besitzt. Könnte mir gut vorstellen, dass damit eine Bank etwas anfangen kann, oder sonst ein Finanzdienstleister, der solch eine Plattform nicht besitzt. Mit einem geänderten Vermaktungsmodell, abstecken der Verwaltung, mehr Automatisierung , etc. kann man bestimmt auch Gewinne machen. Nur nicht mit einer 30 prozentigen Wachstumsrate. Auch werden die Margen sehr gering sein. Vor allem darf man die Schulden nicht mitschleppen.  

07.07.20 19:36

63 Postings, 70 Tage ChevelleProzessfinanzierer LITFIN

https://www.wirecardclaim.com/

Hat sich Jemand hier schon registriert ?  Vor Tagen war nich kein Prozessfinanzierer in Sicht.  

07.07.20 19:59
1

449 Postings, 248 Tage TobiasJ@chevelle

Mich hat die Art der Werbung bisher ein wenig gestört. War ja direkt in so einem der berüchtigten Artikel verlinkt. Muss aber nichts heißen.  

07.07.20 20:25
1

129 Postings, 408 Tage Herriotzu prozessfinanzierer

so weit ich in Erfahrung bringen konnte versuchen alle großen ra-kanzleien und vereine prozessfinanzierer zu finden,es steht ja auch für die ra viel geld auf dem spiel.

die prozessfinanzierer werden sicherlich ihre eigenen rechtsgutachten zum prozessrisiko erstellen lassen (die wollen ja am ende auch nicht draufzahlen) und das von leuten aus der freien wirtschaft (das sind dann doch die wahren kenner ihres faches anders wie bei unseren hoch dotierten beamten und Politikern,die sich alle immer  in den höchsten tönen gegenseitig beweihräuchern über ihr wissen und können und von jahr zu jahr mehr von unseren steuerngeldern ausgeben um sich gerade von diesen Fachleuten aus der freien wirtschaft, sich rat  erkaufen müssen um überhaupt mal mit reden zu können   ).

wir haben ja noch zeit und je mehr prozessfinanzierer einsteigen sollten (ein einstieg wird ja nur von dem erhoften  und zuwartenden gewinn für diesen abhängen),je mehr finanziers sich finden werden ( ich könnte mir vorstellen das auch die großen aus den USA zusteigen könnten ,diese sicher noch eine viel größere Erfahrung haben) je  höher wird ja wohl die wahrscheinlichkeit eines erfolges für uns betrogene kleinanleger sein (und wenn wir nur einen kleinen erfolg erzielen könnten)
oder sehe ich da was falsch,es ist mein evtl. erster gang vor ein gericht wegen bandenmässigen betrug und raub  sowie  amtsversagen  unter den augen unserer Behörden (Staates) und lasse mich dbzgl. gerne belehren ???.ich lerne noch!.
also warten wir mal ab...??.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
489 | 490 | 491 | 491   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, butschi, BÜRSCHEN, Deriva.Opti, Freiwald., mannheim1, Stronzo1, Talismann